Facebook öffnet „Instant Articles“ für alle

Facebook öffnet „Instant Articles“ für alle

Nachdem anfangs nur ausgewählte Publisher die „Instant Articles“ von Facebook nutzen durften, soll sich das nun ändern:

We’re excited to announce that on April 12th at Facebook’s F8 conference, we will be opening up the Instant Articles program to all publishers—of any size, anywhere in the world.

Dies teilte Produktmanager Josh Roberts am Mittwoch mit. Bisher arbeitete Facebook mit einigen hundert Anbietern zusammen, entwickelte das Angebot jedoch stetig weiter. Mit der Änderung stehen die „Instant Articles“ dann allen Facebook-Publishern zur Verfügung.

Facebooks Ziel ist es, die Ladezeiten von Artikeln zu verringern. Das US-Unternehmen machte die Ladezeiten nach dem Antippen von Links bis zur vollständigen Darstellung im mobilen Webbrowser als ein Problem aus. Dies sollen „Instant Articles“ lösen und für ein besseres Erlebnis auf Smartphones im mobilen Web sorgen.

With Instant Articles, publishers have full control over the look of their stories, as well as data and ads. They have the ability to bring their own direct-sold ads and keep 100% of the revenue, and track data on the ads served through their existing ad measurement systems, or they can monetize their content through the Facebook Audience Network. Additionally, publishers can use their existing web-based analytics systems to track article traffic or use third-party providers.

– so die Produktbeschreibung. Facebook ruft nun alle Publisher, die „Instant Articles“ nutzen wollen, dazu auf, sich mit den Systemen über die Dokumentation vertraut zu machen und die Kompatiblität mit den eigenen Content-Management-Systemen zu prüfen.